Karte schließen

Projekt: Urban Jungle – Auf und davon
Künstler: Kelsey Montague
Standort: IM VIADUKT

Projekt

Die Künstlerin entwarf für das Projekt Schmetterlingsflügel mit Dschungelflair. Positioniert man sich bei der Heinrichstrasse geschickt vor die überlebensgrossen Flügel, wird man flugs für ein Foto selbst zum exotischen Schmetterling – drauf und dran davon zu fliegen. Auf und davon geht‘s dann online: Montagues Werk im «Urban Jungle» ist Teil der #whatliftsyou-Kampagne. So tragen Besucher den Dschungel bis über die Stadtgrenze hinaus. Oberhalb des Durchgangs fällt die Natur über die Zugbrücke ein: Es windet sich ein grünes Dickicht um die Stahlkonstruktionen.

Künstler

Kelsey Montague, geboren 1985, arbeitet als Künstlerin und Bloggerin. Sie ist eine der ersten, die mit ihrer Kunst untersucht, wie der öffentliche Raum, interaktive Kunst und Social Media ineinander greifen. Ihre Street Art lädt Menschen dazu ein, Teil des Werks zu werden und sich online darüber auszutauschen. Unter dem Hashtag #whatliftsyou haben sich Tausende an der Online-Diskussion darüber beteiligt, was sie inspiriert. Kunst zum Anfassen: Kelsey Montagues Credo lautet, dass der Betrachter als «living work of art» Teil ihrer Kunst wird.

Standort

Die Stiftung PWG erhält und schafft preisgünstige Wohn- und Gewerberäume in der Stadt Zürich. Sie vermietet im denkmalgeschützten Bahnviadukt 46 Läden, Ateliers und Gastronomielokale, darunter die erste Markthalle der Stadt Zürich. Viadukte ersetzten 1894 die Bahndämme im Industriequartier in Zürich. Bereits damals nistete sich Gewerbe im Viadukt ein. Bis zu 200 Steinhauer gingen dort ihrem Handwerk nach. In 1990er-Jahren siedelten sich innovative Mieter an und belebten das Quartier. Im Rahmen von Sanierungen übernahm die Stiftung PWG 2004 den Ausbau der Viaduktbögen. Ziel war, das Viadukt mit quartierverträglichen und regional verwurzelten Nutzungen zu füllen, so dass IM VIADUKT zu einem Begegnungsort für das Quartier und darüber hinaus wurde.

Auf Karte anzeigen