Karte schließen

Projekt: Summerfugl
Künstler: Jason Hackenwerth
Standort: Technopark

Projekt

Ein anmutiger Tanz von sich drehenden, auffallenden Formen aus Ballonen – überraschend und begeisternd. Der Künstler kreiert fünf in sich gewundene spiralförmige Skulpturen, welche die fliessenden, wogenden Ballone in ihrem Drehen wie Schmetterlingsflügel aussehen lassen. Um Summerfugl zu kreieren, verknüpft der Künstler sechs Linien durch den Raum. Unterbrochen werden diese durch einzelne, mittig platzierte Spiralen. Die Spiralen werden so verknüpft, dass sie sich konstant und voneinander unabhängig drehen können.

Künstler

Jason Hackenwerth lebt in Florida und ist weltweit für seine Ballonskulpturen gefragt. Seine enormen Kompositionen erinnern an Mikroorganismen, an Insekten oder an die Unterwasserwelt. Er selbst sieht die Skulpturen als Spender von Hoffnung, Freude und Inspiration. Und tatsächlich fühlt der Betrachtende seiner Skulpturen, dass hier Lebensfreude zelebriert wird. Seine experimentellen, vergänglichen Werke fand man bereits auf allen Kontinenten: von Abu Dhabi, Edinburgh, Hong Kong bis Mexico.

Standort

Der Technopark Zürich führt auf über 47’000 qm Akteure aus Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft zusammen. Er ist die führende Adresse für Technologietransfer in der Schweiz und wichtige Anlaufstelle für innovative Jungunternehmen, die Wissen in marktfähige Produkte und Dienstleistungen umsetzen. Im Technopark sind rund 300 Unternehmen angesiedelt. Zwischen 1989 und 1993 entstand der Technopark als erstes grosses Einzelgebäude auf dem ehemaligen Industrieareal der Escher Wyss. Das Projekt löste die Gesamtplanung des 17 Hektaren grossen Geländes aus.

Auf Karte anzeigen